Dienstag, 9. Oktober 2012

Zungenpiercing gestochen bekommen :)

Hallo meine Lieben<3
Gestern hab ich ja schon angekündigt,dass ich mir heute mein Zungenpiercing stechen lassen wollte.
Das war erst jedoch kritisch, aber das erkläre ich euch jetzt mal ganz ausführlich.
Also los gehts :D
Ich bin mit Süleyman, dem Freund meiner Cousine in das Studio No Return in Waldbröhl gefahren.Ich wegen dem Piercing und er weil er sich dort ein paar Tattoo Vorlagen anschauen wollte und mir Beistand leisten musste,da meine Cousine Jenny ja nicht mitgekommen ist ._.
Als wir im Studio angekommen sind hab ich dann direkt, problemlos auch ohne Termin mein Piercing bekommen.Zuerst musste ich aber das Piercing Formular ausfüllen, auf dem allgemeines wie Name, Alter etc. reingehört, aber auch Fragen wie z.B ob in den letzten 24 Stunden Drogen oder Alkohol konsumiert wurde (ja oder neine ankreuzen) oer ob blutverdünnende Medikamente genommen wurde. (was bei mir später zu einem kleinen Problem geführt hat). Als der Fragebogen dann ausgefüllt war, hat der liebe Frank mich "mitgenommen".Dann ging es an die Vorbereitung. Als er sich dann das von mir ausgefüllte Formular angeschaut hat, und bemerkte,dass bei blutverdünnenden Medikamenten "Ja" angekreuzt war,hat er direkt seine bedenken geäußert und mir von einem Fall erzählt,in dem eine Person die Blutverdünner genommen hat und ein Zungenpiercing bekommen hat, in der Notaufnahme gelandet ist, das Piercing entfernt bekam und einen Druckverband bekommen musste, da die Blutung anders nicht unter Kontrolle zu bekommen war.
Das alles hat mich dann schon ziemlich nachdenklich gemacht.Aber ich wollte das Piercing so unbedingt und hab mit allen Mitteln versucht Frank zu überzeugen.Letztenendes hat er dann meinen "notfalltabletten" Streifen den ich immer dabei habe genommen,ist in die nächste Apotheke gegangen, hat sich beim Apotheker nocheinmal erkundigt und dieser hat ihm dann (genauso wie ich zuvor) gesagt,dass die Blutverdünnung nur sehr selten vorkommt und wenn auch nur in geringen Mengen. Also war er jetzt auch einverstanden und es konnte losgehen.Dachte ich jedenfalls....
Ich war echt nervös und ziemlich zittrig.Als Frank mich dann gefragt hat ob ich was gegessen habe und meine Antwort "ein bisschen" war hat er mich direkt in die nächste Bäckerei geschickt wo ich ein Schoko Croissaint essen sollte.Gesagt,getan...
Dann war ich wieder im Studio und es ging endlich los :)
Als erstes hat er sich sterile Handschuhe zum piercen angezogen und ich  musste mir mit einer antibakteriellen Mundspühlung den Mund spülen.Dann gings auch schon los.Frank hat mich auf die Piercing Liege verfrachtet und erstmal meine Zungen (die sehr kurz ist,weswegen er auch erst ein wenig skeptisch war)mit der Piercingzange weit rausgezogen.Der Punkt für das Piercing, musste weiter vorne gesetzt werden (ebend wegen der Kurzen Zunge).Dann hat er die Nadel genommen(vorher wurde noch etwas Eisspray draufgesprüht) und ab da ging alles ganz schnell.Ich hab die Augen zugemacht und hab noch garnicht damit gerechnet das er sticht,da er mich nicht vorgewarnt hat (was ich sehr gut finde, dann ist man in dem Moment nicht so angespannt) und da war die Nadel auch schon durch.Und aufeinmal war dann schon der Piercingstaab drinnen und die Kugel wurde festgedreht und das wars auch schon.Es hat kaum geblutet und ich hab auch keine wirklichen Schmerzen gehabt. Das war nur ein sehr komisches Gefühl.Ich hab nur einen unangenehmes Gefühl und einen leichten Druck gespührt.Dann war da noch der "Fremdkörper",der auch im ersten Augenblick ungewohnt war,aber ich habe mich echt schnell daran gewöhnt :)
Süleyman hat dann noch ein bisschen in den Tattoovorlagen im Studio rumgeguckt und ich habe mich noch mit Frank unterhalten.Er is echt nett und ein super Piercer :) So wie das ganze Studio, ich hab mich da sehr wohl gefühlt und wurde gut,ausführlich aber auch nicht zu lange beraten und über die Risiken aufgeklärt.
Ich kann euch das Studio nur empfehlen. Es ist echt top.
Und meine Zunge ist bisjetzt ,also ca 2,5 Stunden nach dem Stechen nur minimal angeschwollen,weshalb der lange Staab den Frank mit reingetan hat (noch????) viel zu lang ist .Und reden kann ich auch noch sehr gut, das hat Frank auch gewundert.Und er meinte,dass ich vielleicht einder der Fälle bin, bei denen keine bis nur eine geringe Schwellung auftritt und auch kaum Schmerzen oder Sprachprobleme auftauchen.Das hoffe ich natürlich auch :)
Es hat als ich dann später auf dem Rückweg war,noch ein ganz klein wenig nachgeblutet,jedoch nicht besorgniserregend.

Und hier noch ein Photo

Ich findeABER,dass es nicht so aussieht;als wäre es weit vorne gestochen.

Kommentare:

  1. Habe dir einen Award verliehen, hoffe du freust dich :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir war das Zungenpiercing richtig unangenehm.... bei allen anderen Piercings hatte ich keine Probleme... die 2, 3 Wochen nach dem Zungenpiercing habe ich echt gelitten, haha.
    Hoffe für dich, dass es alles recht angenehm abläuft :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey =)

    Ich hab mal paar Fragen....hab gelesen du nimmst bzw hast Blutverdünner genommen und dir trotzdem n Zungenpiercing stechen lassen (is auch mein Wunsch - nehme seit knapp 3 Jahren Blutverdünner durch schweren Herzinfarkt)
    wie hast du das gemacht? hast du den Blutverdünner vorher abgesetzt oda hast überhaupt n Gespräch mit einem Arzt vorher gehabt oda wie lief das ab?

    Ich dank dir schonma im Voraus für deine Antwort =)

    AntwortenLöschen